PlakaDiva 2019: Die Shortlist steht

Die Finalisten im Wettbewerb um die besten OOH-Kampagnen repräsentieren die große Bandbreite der Kommunikation Out of Home. Die „Besten der Besten“ werden am 11. April in Hamburg prämiert.

Das Feld der Kandidaten für die PlakaDiva 2019 verdichtet sich: Anfang März hat die Fachjury die Finalisten für die Shortlist gewählt. In der Kategorie Beste Kreation Out of Home verbleiben demnach neun Kampagnen als Anwärter auf Gold, Silber und Bronze. Für eine Auszeichnung in der Kategorie Beste Innovative Nutzung Out of Home haben sich acht Kampagnen qualifiziert, um einen Preis in der Kategorie Beste Mediastrategie Out of Home bewerben sich nun noch sieben Arbeiten.

Die aktuelle Shortlist ist auf www.plakadiva.com einsehbar, dazu geben kurze Filme Einblick in die Kampagnen. „Einmal mehr wird auch in diesem PlakaDiva-Jahrgang der Einfallsreichtum unserer Kunden bei der Nutzung von Aussenwerbung deutlich“, betont Jochen C. Gutzeit, Geschäftsführer des Fachverbands Aussenwerbung (FAW). „Dazu repräsentiert unser Wettbewerb erneut die Bandbreite der OOH-Medien, von klassischen Plakaten mit exzellenter Gestaltung über digitale Umsetzungen und außergewöhnliche Installationen bis zu den ganz großen strategischen Media-Ideen zur Inszenierung von Marken im öffentlichen Raum.“

Gutzeits Dank geht hier auch an die Jury, die in ihrer ganztägigen Sitzung engagiert für das Ergebnis „gekämpft“ hat: „Aus dem Miteinander von Werbung treibenden Unternehmen, Kreativ- und Mediaagenturen in der Fachjury entsteht ein wertvoller Austausch von Kenntnissen, der die gemeinsame Entscheidung für die Finalisten und mehr noch für die Preisträger trägt.“

In wenigen Wochen wird sich zeigen, welche Kampagnen die Jury als „Beste der Besten“ überzeugt haben: Gold, Silber und Bronze werden am 11. April in Hamburg bei PlakaDiva 2019 verliehen.

Hier finden Sie eine Übersicht der nominierten Kampagnen:

PlakaDiva 2019 Shortlist_Die Kampagnen