Taxi-Werbung

Etwa 55.000 Taxen sind jeden Tag auf deutschen Straßen unterwegs, in der Regel an sieben Tagen in der Woche und 16 Stunden pro Tag. Ihr Aktionsradius reicht von den hochfrequentierten Innenstädten bis in die Gewerbegebiete und „Speckgürtel“ rund um die Großstädte, vom Bahnhof in der City bis zum außerhalb gelegenen Flughafen. Zwischen 15.000 und 20.000 dieser Fahrzeuge können bundesweit mit Werbung in verschiedenen Formaten für die Außenflächen und den Innenraum belegt werden. Zum Einsatz kommen bedruckte, selbstklebende Werbefolien auf dem Fahrzeug und ein gedrucktes Plakat im Dachwerbeträger.

Dank zunehmender Lockerung der entsprechenden Vorschriften von Behördenseite können mittlerweile Türen, Fenster und Dach von Taxen werblich genutzt werden. Hier bietet sich neuer Raum für kreative Darstellungen in vielen Variationen.

An den Seitenflächen gibt es als Standard die Belegung von 1600 cm breiten und 30 cm hohen Streifen an beiden Fahrzeugseiten unterhalb der Fenster. Die Türen können aber auch komplett mit einem Motiv belegt werden („DoorCover“). Seit kurzem erst ist darüber hinaus die Beklebung der Fensterflächen gestattet („WindowAd“).

Dachwerbeträger präsentieren Motive im Format von 850 mm Breite und 350 mm Höhe deutlich sichtbar über dem Verkehrsstrom. Die patentierten Kunststoffkörper sind in Fahrtrichtung montiert. Die gedruckten Plakate werden in den Werbeträger eingelegt. Diese Werbeform steht bundesweit in allen großen Städten zur Verfügung, die Buchung erfolgt wochenweise in lokalen, regionalen oder überregionalen Netzen.

Mit der Farbfreigabe für Taxiwerbung in einer zunehmenden Anzahl von Bundesländern ist ein weiteres gestalterisches Element auf dem Vormarsch. Anstelle der bisher üblichen Lackierung in Helleifenbein könnten schon mal Taxen als aufmerksamkeitsstarke Repräsentanten in den Farben bestimmter Marken und Unternehmen bundesweit ihre Touren machen

Der Innenraum von Taxen bietet weitere Möglichkeiten zur werblichen Ansprache von Zielgruppen. Zu Messezeiten werden die Fahrzeuge beispielsweise besonders häufig von Geschäftsreisenden genutzt. Hotels und Restaurants, aber auch die auf der Messe ausstellenden Unternehmen haben über Werbung auf Quittungsblöcken, auf der Rückseite der vorderen Kopfstützen oder durch Flyer in den Seitentaschen der Sitze die Möglichkeit, diese potenziellen Kunden gezielt auf ihre Angebote aufmerksam zu machen.

 

Verfügbarkeiten der Taxi Werbung:

Tabelle ansehen