U-Bahnhof Friedrichstraße

Der Berliner U-Bahnhof Friedrichstraße wird seit dem 5. Juli 2010 als erster Bahnhof weltweit komplett und ausschließlich mit digitalen Werbeflächen betrieben. Hier hat Vermarkter WallDecaux 14 Full-HD Screens im City-Light-Poster-Format (D-CLP) an den Ein- und Ausgängen platziert sowie weitere 12 Projektionsflächen als digitale City-Light-Boards (DCLB) am Bahnsteig zu beiden Seiten hinter den Gleisen installiert.

Erster Kunde des neuen digitalen Out-of-Home Mediums war der Chip-Hersteller Intel. Für seine Kampagne „Wir machen morgen möglich“ warb Intel mittels digitaler Werbeträger und Station Branding während des gesamten Juli 2010 inmitten der Stadt Berlin. Seitdem haben renommierte Unternehmen wie Nokia, ZDF, SevenOne, Warner Bros., Sony Pictures, Vattenfall, RWE und Vox sowie Beck’s ihre Kampagnen im digitalen U-Bahnhof Friedrichstrasse mit der Wall AG realisiert.